Pompeji

Die Siedlung wurde um 600 v. Chr. auf einem Hügel nahe der Mündung des Sarno gegründet, welche schon zu dieser Zeit von griechischen und phönizischen Seeleuten als sicherer Hafen genutzt wurde. Der fruchtbare Boden und die geographische Lage begünstigten das Wachstum der Stadt. Am Ende des 5. Jh. v. Chr. eroberten die Samniten die Stadt. Die neuen Herrscher prägten die Stadt mit ihrer Architektur und vergrößerten sie beträchtlich.

Städte Sitz der Stadt roemische-imperium.de

89 v. Chr. wurde Pompeji vom römischen General Lucius Cornelius Sulla belagert. Trotz großen Widerstands gegen die römischen Belagerer mussten die Samniten die Stadt 80 v. Chr. aufgeben. Durch seinen Hafen und die Nähe zur Via Appia wurde Pompeji schnell zur wichtigen Handelsstadt im römischen Reich.

Städte Pompeji roemische-imperium.de

63 erschütterte ein schweres Erdbeben die Küste, das viele Gebäude der Stadt einstürzen ließ. Man baute zwar die Stadt neu auf, doch kam am 24. August 79 ein vernichtender Ausbruch des Vesuv dem vollständigen Aufbau zuvor. Pompeji und die Schwesterstadt Herculaneum wurden vollständig zerstört.

Städte Amphitheater von Pompeji roemische-imperium.de

Dieser Beitrag wurde unter Römische Imperium, Städte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.